• Rechtsdurchsetzung im digitalen Zeitalter

    Bericht vom Forum Rechtsdurchsetzung im digitalen Zeitalter bei der Grünen Urheberrechtstagung „Vergüten statt Verfolgen”
    Es diskutierten

    Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
    Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs
    Jan Philipp Albrecht MdEP, Mitglied im Innen- und Rechtsausschuss
    Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V

    Moderation: Marion Gehrke, Sprecherin BAG Medien- und Netzpolitik
    Der Volksmund sagt: [...]

  • Agnes Krumwiede hat recht

    Die kulturpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion Agnes Krumwiede hat in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. den Satz geschrieben:
    Wer Gewinne durch kulturelle Inhalte erwirtschaftet, muss einen fairen Anteil an deren Urheberinnen und Urheber leisten.
    Damit hat Krumwiede zweifelsohne recht. So steht es auch im § 32,UrhG „Angemessene Vergütung“, das ist eine Selbstverständlichkeit.
    Überschrieben ist der Artikel aber mit: [...]

  • ACTA und Überwachung: Selbstmord aus Angst vor dem Tod

    Pressemeldung der Münchner Grünen:
    Am 9. Juni fand in München die Demonstration Gegen ACTA – für Freiheit statt Angst statt. Die Demonstration wurde von einem breiten Bündnis Münchner Parteien und Organisationen getragen. Darunter waren neben dem Chaos Computer Club, den Piraten, den Jusos und der Grünen Jugend auch die Münchner Grünen.
    300 Menschen gingen gegen die Einschränkung [...]

  • Wir sind die Bürger

    Vergangenen Freitag habe ich die Plattform „Wir sind die Bürger” ins Netz gestellt, bisher haben über 6.000 Menschen haben dort bisher unterschrieben. Daniel @doktordab Bröckerhoff hat mich dazu für den NDR interviewt und dafür gesorgt, dass das Rohmaterial unter eine CC-BY-NC 3.0 DE-Lizenz gestellt wird. Hier eine Kurzfassung des Interviews:

    Die Langfassung finden Sie auf den [...]

  • Was ist eine Internet-Leer-Abgabe

    Ich habe meinen grünen Parteifreund Sascha Knöchel zur Idee einer „Internet-Leer-Abgabe” befragt. Diese Abgabe soll – ähnlich wie die Leermediengabe auf Musik-Kassetten und CD-Rohllinge – eine Kompensation dafür sein, dass mit diesen Leermedien auch (nicht nur) Urheberrechtsverletzungen begangen werden.
    Die Idee dier Abgabe ist sowohl in diesem Blog auch auch im Knöchelverzeichnis von Sascha näher beschrieben.

  • Politik & Meinung

    19. Apr. 2012

    Schlagworte:

    ,

    Grünes Urheberrecht und meine Sicht

    Die Vereinigung Bildender Künstlerinnen (VBK) in ver.di hatte mich am 18. April zu einer Podiumsdiskussion zum Thema: „Weg mit den Rechten?! – Von der Freibeuterei im digitalen Meer“ eingeladen. Auf dem Podium saßen

    Dr. rer. pol. Michael Neubauer, Geschäftsführer bvk Bundesverband Kamera e.V.,
    Dr. Nikolaus Reber, Jurist für Urheberrechte,
    Thomas Pfeiffer für Bündnis 90/Die Grünen und
    Roland @validom Jungnickel [...]

  • Internet-Leer-Abgabe

    In einem sind sich alle einig: Wir brauchen ein Urheberrecht, dass die Interessen sowohl der Urherber/innen auf eine angemessene Vergütung als auch das Recht der Nutzer/innen auf angemessene Teilhabe am kulturellen Leben berücksichtigt. Dabei will niemand das Urheberrecht ganz abschaffen. Aber wie sieht ein fairer und gerechter Interessensausgleich aus?
    Immer mehr Menschen sind selbst (digital) kreativ: [...]

  • Meine Rede auf der ACTA-Demo

    Am Samstag, den 25. Februar demonstierten über 3.000 zumeist junge Menschen in München gegen ACTA und übermäßige Überwachung im Internet. Hier meine Rede, die ich dort als Vorstandsmitglied von BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisvervand München halten durfte.