• Verschiedenes

    3. Mai. 2013

    Schlagworte:

    , ,

    Crashkurs: Google Maps für Programmierer

    Ich war mal wieder im schönen Graz bei Video2Brain und habe Euch was mitgebracht: Google Maps für Programmierer
    Über eine Programmierschnittstelle (API) können Sie Googles Kartendienst in eigene Webseiten einbinden und konfigurieren, um dort zum Beispiel Anfahrtsskizzen oder Routenvorschläge zu veröffentlichen. Für alle, die bereits über ein wenig HTML- und JavaScript-Kenntnisse verfügen, biete ich mit diesem [...]

  • Google trägt Verantwortung

    Wer bei Google die Buchstaben “bet” eintippt, dem schlägt die Suchmaschine die Worte “b e t t i n a   w u l f f   p r o s t i t u i e r t e” (anders geschrieben, um den Effekt nicht weiter zu verstärken) vor. Zweifelsohne wurde und wird die [...]

  • Agnes Krumwiede hat recht

    Die kulturpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion Agnes Krumwiede hat in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. den Satz geschrieben:
    Wer Gewinne durch kulturelle Inhalte erwirtschaftet, muss einen fairen Anteil an deren Urheberinnen und Urheber leisten.
    Damit hat Krumwiede zweifelsohne recht. So steht es auch im § 32,UrhG „Angemessene Vergütung“, das ist eine Selbstverständlichkeit.
    Überschrieben ist der Artikel aber mit: [...]

  • Analysen

    2. Feb. 2011

    Schlagworte:

    , , ,

    Google besser als Bing – eine empirische Untersuchung

    Google berichtet heute in seinem offiziellen Blog, dass die Microsoft-Suchmaschine Bing offenbar Suchergebnisse von Google kopiere und als seine eigenen ausgebe. Microsoft bestreitet das. Die zugrunde liegende Frage ist allerdings, wer von beiden liefert denn tatsächlich die besseren Suchergebnisse? Jenseits von Design und Usability: wer hat die Nase vorn und liefert mehr relevante Treffer?

    Um das [...]

  • Betrachtungen, Verschiedenes

    8. Sep. 2010

    Schlagworte:

    , ,

    Google Instant – oder: wer zuerst kommt, mahlt zu erst

    Google hat vor wenigen Stunden Google Instant veröffentlicht. Dabei werden während des Tippens bereits Suchergebnisse angezeigt und mögliche Suchbegriffe vorgeschlagen. Man sucht und findet also auch ohne, dass man die Returntaste drückt.
    Spannend dabei: wenn man z.B. nach „Vierventiler” sucht, und beim ersten Buchstaben VW angezeigt wird. Auch wenn es nur für den Bruchteil einer Sekunde eingeblendet wird, das Unterbewusstsein könnte das mitbekommen…

  • Bing vs. Google

    Neun von zehn Suchanfragen aus Deutschland werden von Google beantwortet. Dem Klassenprimus unter den Suchmaschinen konnte bisher niemand das Wasser reichen. Der Konkurrent aus dem Hause Microsoft heißt „Bing”, was vielleicht mit „But it’s not Google” aufgelöst werden kann. (» Hier geht’s zur Meta-Suchmaschine Bing vs. Google.)
    Doch worauf gründet sich Googles Vormachtstellung?
    Sicherlich hat zu dem [...]

  • „Wir nennen es Googliness“ – Stefan Keuchel, Pressesprecher von Google Deutschland, über Unternehmenskultur und Innovationen bei Google

    Thomas Pfeiffer, Michael Meister: Google wurde im vergangenen Jahr erneut zum beliebtesten Arbeitgeber gewählt . Hat Dich das überrascht?
    Stefan Keuchel: Ehrlich gesagt, nein, denn wir haben im vergangenen Jahr weltweit 1,3 Millionen Bewerbungen bekommen. Eingestellt davon wurden unter einem Prozent. Viele Gründe für diese Beliebtheit sind sehr individuell. Es gibt aber sicher einige [...]